Einsätze 2015

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
04.07.2015 15:16

Zug I, Zug II, Daensen, Immenbeck, Ovelgönne

Einsatzreiches Wochenende für die Buxtehuder Feuerwehr

Den ersten Einsatz musste der Zug 1 am Samstagnachmittag in der Rübker Straße abarbeiten, ein großer Ast war teilweise abgebrochen und hing in einer Telefonleitung über der Fahrbahn, die Gefahr konnte innerhalb kürzester Zeit mittels Bügelsäge aus dem Korb der Drehleiter beseitigt werden.

Als am Abend die ersten Wärmegewitter über den Landkreis zogen, stürzten diverse Bäume um oder drohten unmittelbar zu fallen. Der Zug 1 musste zuerst in die Orchideenstraße ausrücken, dort hing ein Baum gefährlich über Fußweg und Straße, danach ging es weiter in den Grünen Weg, hier lag ein Baum bereits auf der Fahrbahn. Noch während die Besatzung des Fahrzeuges im Grünen Weg mit der Beseitigung des Baumes beschäftigt war, wurde Sie von anwesenden Polizisten über zwei Bäume informiert, die auf die Bahnstrecke Neu Wulmstorf – Buxtehude gefallen sind. Durch die Kräfte vor Ort wurde umgehend eine Streckensperrung veranlasst, des Weiteren wurde die Bahnerdungsgruppe der Feuerwehren Dollern und Horneburg und der zuständige Notfallmanager der Deutschen Bahn alarmiert. Ein Arbeiten im Bereich der Oberleitungen ist immer erst nach erfolgter Erdung (stromlos schalten) der Leitung möglich, da sonst für die Einsatzkräfte akute Lebensgefahr durch Stromschlag besteht. Dieser Einsatz dauerte mehrere Stunden und sorgte dafür, dass der Bahnverkehr bis in den nächsten Tag hinein auf dem Stück der Strecke zum Erliegen kam. Parallel zum Einsatz auf der Bahnstrecke, mussten der Zug 2 in der Bebelstraße und die Feuerwehr Ovelgönne im Ovelgönner Heuweg jeweils einen Baum von der Straße entfernen.

Am nächsten Morgen ging es um 9 Uhr weiter, die Feuerwehr Daensen musste zusammen mit Unterstützung der Drehleiter in der Straße Zum Lehmfeld eine beschädigte Baumkrone stutzen damit diese nicht auf die Straße fällt.

Gegen Mittag war dann erneut der Zug 2 gefordert, in der Straße An der Este lag ein Baum auf dem Weg und wurde durch die Kräfte des Löschgruppenfahrzeuges beseitigt.

Im Verlauf des Nachmittags mussten dann die Feuerwehren Immenbeck und Ovelgönne in den Straßen Heidestieg und Zum Meckelmoor tätig werden, an beiden Einsatzstellen wurden Sie durch die Drehleiter des Zuges 1 beim Beseitigen der Bäume unterstützt.

Der letzte Einsatz des Tages forderte ein gemeinsames Ausrücken der Züge 1 und 2, in einem Seniorenwohnheim in der Stader Straße löste die Brandmeldeanlage aus. Der kurz nach dem Alarm an der Einsatzstelle eingetroffene Stadtbrandmeister konnte dann glücklicherweise nach kurzer Zeit die Rückmeldung Fehlalarm geben.

Einen Nachläufer des Gewitters vom Wochenende musste am Montagmittag dann noch die Besatzung des Rüstwagens Buxtehude Zug 1 beseitigen. In einem Baum auf dem Spielplatz in der Straße Am Viverdamm hing ein dicker und langer Ast in mehreren Metern Höhe lose in der Baumkrone, mittels Steckleiter und Einreißhaken konnte die Gefahr über dem Sandkasten schnell gebannt werden.
 

11018650 852761101475303 21807951401063109 o 11060286 852760738142006 7008366911704048041 o 11713920 852761024808644 6401072430411443300 o 11717517 852760748142005 6180950139377609470 o 

Erstellt von gpe am 04.07.2015
zurück