Einsätze 2022

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude
20.08.2022 16:54

Zug I, Immenbeck, Ovelgönne / Ketzendorf

Schwerer Verkehrsunfall am Ortsausgang


Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag auf der B73 in Höhe des Ortsausgangs in Richtung Neu Wulmstorf. Die Fahrerin eines Kleinwagens war mit ihrem Fahrzeug in den rechten Seitenraum geraten und seitlich gegen einen Baum geprallt.
Da zunächst von einem Unfall mit eingeklemmter Person ausgegangen wurde, alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle neben den zuständigen Wehren aus Ovelgönne / Ketzendorf und Immenbeck auch den Zug I der Ortsfeuerwehr Buxtehude mit dem Rüstwagen. Während die Ovelgönner und Immenbecker Einsatzkräfte vor Ort waren, gingen Rüstwagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug vom Zug I in Bereitstellung, beide brauchten aber nicht eingesetzt werden.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Ovelgönne war die nicht eingeklemmte Fahrerin ansprechbar und wurde umgehend von zwei Feuerwehrkräften bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Weitere Ovelgönner Kräfte übernahmen zusammen mit dem Immenbecker Tragkraftspritzenfahrzeug die Vollsperrung der Bundesstraße. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug stellte den Brandschutz sicher. Ein Bereitstellungplatz für „Technische Hilfeleistungs-Equipment“ wurde aufgebaut. Kräfte aus Immenbeck sorgten weiterhin für die Ableitung des Verkehrs im Bereich der Kreuzung B3/B73 und sperrten an der B3 die Zufahrt zur Straße Hogenbarg.
Nach der Erstversorgung der Fahrerin durch den Rettungsdienst unterstützten die Feuerwehrkräfte bei der Rettung der Verletzten aus dem Unfallfahrzeug. Anschließend wurde zur Sicherheit die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.
Nach der Unterstützung der Polizei bei der Unfallaufnahme und der Reinigung der Unfallstelle, wurde der Abschleppunternehmer noch bei der Bergung des Fahrzeugs unterstützt. Die Vollsperrung der Unfallstelle konnte aufgehoben werden. Der Verkehr wurde halbseitig an der Einsatzstelle vorbei geleitet.
Zum Ende konnten die Feuerwehrkräfte wieder einrückten, die Unfallstelle wurde an die Polizei übergeben.


Erstellt von gpe am 20.08.2022
zurück