Einsätze 2022

 

In den folgenden Einträgen finden Sie die Berichte zu den Einsätzen der Buxtehuder Ortsfeuerwehren. Weitere topaktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebookseite ->

www.facebook.com/Feuerwehr.Buxtehude

Die älteren Berichte finden Sie unter den jeweiligen Jahreszahlen in der Menüleiste.

 

Datum / Uhrzeit Meldung Eingesetzte Ortsfeuerwehren der Hansestadt Buxtehude

02.02.2022 06:23

Zug I

Tank-LKW kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen Baum


Am frühen Mittwochmorgen kam es auf der Kreisstraße 26 zwischen Jork und Buxtehude zu einem Unfall, bei dem der Fahrer eines Tank-LKW leicht verletzt wurde. Nach Angaben des 46-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Harburg war dieser mit seinem LKW mit Sattelauflieger einer Jorker Spedition auf der K 26 in Richtung Jork unterwegs und sei von einem bisher unbekannten Autofahrer mit einem dunklen PKW überholt worden, so die Pressemitteilung der Polizeiinspektion Stade. Dieser habe dann den LKW beim Wiedereinscheren geschnitten, so dass der Fahrer nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam das schwere Fahrzeug von der Fahrbahn ab in den Seitenraum und prallte schließlich nach ca. 200 Metern gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Führerhaus der Zugmaschine stark beschädigt und der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Der Tankauflieger blieb bei dem Unfall unbeschädigt, Gefahrstoffe traten nicht aus.
Wegen der zunächst unklaren Unfalllage und eines anderen angegebenen Unfallortes in der Gemeinde Jork wurden die Ortsfeuerwehren aus Jork, Ladekop, Borstel, Hove und Königreich alarmiert. Die Feuerwehrleute konnten den 46-Jährigen dann schnell über eine Rettungsplattform aus dem Fahrzeug befreien. Nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt wurde er von einer Rettungswagenbesatzung mit leichten Verletzungen ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert. Die Einsatzkräfte sicherten das Unfallfahrzeug ab und unterstützten die Polizei bei der Verkehrsregelung.
Die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte vom Zug I der Ortsfeuerwehr Buxtehude, die mit Rüstwagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug ausrückten, brauchten an der Einsatzstelle nicht mehr tätig werden.
Die Straßenmeisterei Bliedersdorf übernahm die Reinigung der Fahrbahn, die Bergung des Unfallfahrzeuges wird nach dem Umpumpen des in den Tanks transportierten Heizöls im Laufe des Vormittags durchgeführt.
Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Kreisstraße 26 zeitweise voll gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Bericht: Polizeiinspektion Stade, ergänzt Fotos: Polizeiinspektion Stade / Buxtehuder Tageblatt


Erstellt von gpe am 02.02.2022
zurück